Artikelformat

Für Fahrradgeeks: Wie man eine Rohloff-Nabe zum Singlespeed umbaut

Hinterlasse eine Antwort

Rohloff_speedhub

Photo by Nutloaf

In der aktuellen Ausgabe der Fahrstil habe ich folgende interessante Umbauanleitung gelesen. Allein für das Interview mit dem Schreiber dieser Anleitung, Peter Horsch, lohnt sich das Heft.

Ich möchte ihn aber niemandem vorenthalten und habe den Beitrag von 2005 deshalb mit Hilfe der genialen wayback machine ans Web-Tageslicht befördert. Ich hoffe, der Autor hat nichts dagegen.

Der Rohloff Umbau:

Ein normales Fahrrad zum Singlespeeder umzubauen, ist ja inzwischen schon zum Volkssport geworden, und viele MTB´s bevölkern derweil als Singlespeeder unsere Wälder. Mit der auf diesen Seiten gezeigten Anleitung ist der Umbau auch für handwerklich ungeschicktere Radfahrer kein Problem mehr.

Es soll aber neuerdings auch ein paar Fahrräder geben, die mit einer hochmodernen 14 Gang-Nabenschaltung ausgestattet sind. Hier scheint der Umbau zunächst etwas problematisch. Da laut Firma Rohloff beim öffnen und manipulieren der Nabe die Garantie erlischt, habe ich nach langem experimentieren einen Weg gefunden, die Speedhub doch noch Singlespeed kompatibel zu machen.

Hierzu habe ich einfach die Rohloff Speedhub 500/14 black meines Technobull Lastenrades (Auch seit neuestem als Anhängerzugmaschine bekannt) soweit modifiziert, bis sie meinen Ansprüchen gerecht wurde.

Benötigte Materialien:

  • 1x Rohloff Speedhub 500/14 (ca 1400,—DM)
  • 1x PU Schaum 1000ml (ca 29,90 DM)

Anleitung:

  1. Zuerst solltet ihr die kleine Innensechskantschraube zwischen den Nabenflanschen öffnen, und das Getriebeöl ablassen. (Umweltratschlag: Bitte nicht einfach im Boden versickern lassen, sonder in einer alten Tonne langsam verbrennen .)
  2. Den Ölschlauch (Wird von Rohloff mitgeliefert) am Ventil der PU-Schaum Dose(Auch landläufig als Bauschaum bekannt) aufstecken.
  3. Dose mit dem Schlauch am Ölloch der Nabe anschrauben.
  4. Nabe ausschäumen (Solange bis nichts mehr reingeht, keine Angst, der Schaum wiegt ja fast nichts!)
  5. Schnell die kleine Innensechskantschraube in den Nabenkörper drehen, bevor sich der Schaum ausdehnt.
  6. Einen Tag trocknen lassen. Hierbei entstehen durch den sich ausdehnenden Schaum starke Spannungen in der Nabe, es kann ein Knistern und Knacken zu hören sein. Das ist aber gut so, durch diesen erhöhten Innendruck wird die Nabe noch stabiler, die Seitensteifgkeit nimmt sogar um 38% zu.
  7. Schaltkabel einfach abknipsen und den Drehgriff demontieren.

Fertig ist euer neuer Rohloff-Singlespeeder.
    Und noch was: Schaltet vorher in den Gang den ihr später fahren wollt.

Ergänzung vom 20.11.2005

Mir wurden Bilder aus einer kleinen Hinterhof-Werkstatt bei Mainz zugespielt, die einen weiteren erfolgreichen Rohloff-Singlespeed-Umbau eindrucksvoll belegen.

Bei der anschliessenden Probefahrt wurde ein bisher unentdeckter 15ter Gang, der so genannte “Blockiergang” erstmalig nachgewiesen. Leider kann das Fahrrad aus technischen Gründen darum zur Zeit nur auf dem Vorderrad bewegt werden.

Kommentar verfassen