Artikelformat

Grenzsteintrophy 2010, 1.250 Kilometer mit dem Rad entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. #gst

Hinterlasse eine Antwort

090120-gst-rz-wappen-web

Am 17. Juni 2010, dem Jahrestag des Volksaufstandes in der ehemaligen DDR im Jahr 1953, startet die zweite Auflage der Grenzsteintrophy. Dabei handelt es sich um eine „Selbstversorger-Mountainbike-Fahrt“ über 1.250 Kilometer entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Eben habe ich von Gunnar und David, den Initiatoren die ersten Infos geschickt bekommen.Das schreiben sie:

 

heute vor 40 Jahren legten der damalige BRD-Bundeskanzler Willy Brandt und der damalige DDR-Ministerpräsident Willi Stroph in Erfurt den Auftakt zur Annäherung der beiden deutschen Staaten: Sie trafen sich zum ersten “Gipfeltreffen”. Keiner der beiden und auch keiner der vielen Erfurter Bürger, die nicht ohne persönliches Risiko am Bahnhof Willy Brandt zujubelten, konnten ahnen, dass die Mauer kaum 20 Jahre später fallen würde.

Nachdem im vergangenen Jahr viele über die Mauer redeten, wollen wir auch in diesem Jahr auf ihr rumtrampeln! Keine Toleranz der Intoleranz! Genug der politischen Worte, schließlich geht es um Abenteuer, Freiheit und Sport (und damit doch auch um Politik). Hier nun die aktuellen Infos zur Grenzsteintrophy 2010 … im Anhang.

 

Ich glaube, dieses Jahr versuch’ ich, mitzumachen.

Das ist die Grenzsteintrophy:

  • Die Grenzsteintrophy folgt über ca. 1250 km als Mountainbiketour dem ehemaligen Deutsch-Deutschen-Grenzverlauf:
  • Keine Startgebühr, kein Preisgeld, kein Service, keine Zeitnahme, keine Orga -> maximale Herausforderung & Freiheit
  • Nur Du, dein Bike, deine Beine und dein Kopf entscheiden, ob du das Ziel erreichst! Und der Weg ist hier auch das Ziel, schließlich hat die Tour auch eine geschichtliche Seite.
  • Mehr Infos im PDF und unter: www.grenzsteintrophy.de

100319_Fahrerinfo-GST-01.pdf
Download this file

Grenzsteintrophy 

Kommentar verfassen